Mein Warenkorb

Schliessen

Gute Wahl! - Hier sind deine Produkte

Frequently Bought Together:

Vorbestellungen für die TreeMasks momentan nicht möglich, deswegen Verlängerung des Zeitraumes bis Montag! 🌲
782 189 trees planted
DeutschFrançaisEnglish

Neun Vorteile von Second-Hand-Kleidung

Gepostet am 24 September 2020

Am Samstag, 26. September findet der erste nationale Second Hand Day der Schweiz statt. Vintage-Mode und damit auch Second-Hand-Kleidung ist seit längerem wieder in Mode. Doch Second Hand ist nicht nur stylisch, sondern bietet auch viele weitere Vorteile. Wir haben euch neun davon aufgelistet.

Second Hand Kleidung ist nachhaltig

NIKIN versucht, einen möglichst guten Kompromiss zwischen nachhaltiger und bezahlbarer Mode zu finden. Doch wir sind ehrlich: Die nachhaltigste und wahrscheinlich auch die kostenschonendste Variante wäre, komplett auf Neuware zu verzichten. Auch wenn wir uns natürlich freuen, dass ihr mit uns bereits über 700'000 Bäume gepflanzt habt, möchten wir euch die Vorteile von Second-Hand-Kleidung nicht vorenthalten.

Die neun grössten Vorteile von Second Hand

  1. Günstigere Preise

Second-Hand-Ware ist deutlich günstiger als neue Produkte. Nachlässe von 70 Prozent und mehr sind keine Seltenheit und entlasten die Geldbörse deutlich. Wer also sein Budget schonen und trotzdem den eigenen Kleiderschrank bereichern will, sollte in Second-Hand-Läden stöbern. Es warten viele grossartige Schnäppchen.

  1. Umweltschutz bei der Produktion

Mit jedem neuen Kleidungsstück werden Rohstoffe verarbeitet und Emissionen ausgestossen. Auch der Transport der Rohstoffe zum Produktionsort und von da zum Verkäufer verbraucht Ressourcen. Wird Second Hand statt Neuware gekauft, können diese Umweltbelastungen vermieden werden. Du hast zwar ein für dich neues Kleidungsstück im Kleiderschrank, es entstehen aber keine neuen Schäden für die Umwelt.

  1. Weniger Abfall

Kleidung, die nicht mehr getragen wird, wird entweder gespendet oder entsorgt. Alles, was nicht mehr gebraucht werden kann, wird verbrannt. Dabei werden giftige Dämpfe in die Atmosphäre abgegeben. Mit dem Kauf eines Second-Hand-Kleidungsstücks wird dessen Leben verlängert und die Umweltbelastung so hinausgezögert. Und wer weiss, vielleicht gibst du dein Second-Hand-Stück sogar noch einmal weiter, wenn du es nicht mehr tragen möchtest. Je länger die Lebensdauer eines Kleidungsstücks, desto besser für unsere Natur.

  1. Kinder profitieren doppelt

Second-Hand-Kleidung eignet sich für Kinder gleich doppelt. Zum einen sind die Stücke meist nur wenig getragen, da Kinder schnell wachsen. Das bedeutet, dass sie kaum abgenützt sind und so wunderbar noch weitergetragen werden können. Zum anderen sind neue Kleidungsstücke bei Kindern besonders wenig nachhaltig. Dies, weil die Kinder oft nur wenige Monate in die Kleidung passen, dann rauswachsen und wieder neue Kleider brauchen. Neue Kleidungsstücke für Kinder sollten also mit Bedacht gekauft werden.

  1. Es gibt nichts, das es nicht gibt

Schuhe, Schals, Jacken, Mützen, Hosen: Die Liste an verfügbaren Second-Hand-Kleidern ist endlos. Habt ihr gewusst, dass auch Hochzeitskleider aus zweiter Hand gekauft werden können? Es gibt praktisch keine Kleidung, die nicht Second Hand gekauft werden kann. Alles was neuwertig gekauft werden kann, gibt es auch in Second-Hand-Läden. Ihr verfügt also auch da über die ganze Auswahl.

  1. Gesundheitliche Vorteile

Gebrauchte Kleidungsstücke sind gesundheitlich meist unbedenklicher als neue Produkte. Das liegt daran, dass durch das häufige Waschen bedenkliche Chemikalien ausgewaschen wurden. Besonders für Personen mit Allergien oder Kleinkinder bietet das entscheidende Vorteile.

  1. Die Qualität

Second-Hand-Kleidung ist meist von Top-Qualität. Dies ist daran erkennbar, dass die Kleidung trotz häufigem Tragen noch nicht abgenutzt wurde. Ist die Kleidung in einem Second-Hand-Laden verfügbar, ist sie auf Mängel geprüft und muss gewissen Mindestanforderungen genügend. Nur Kleidungsstücke in gutem Zustand werden angeboten.

  1. Der Spassfaktor

Auf dem Flohmarkt bummeln macht Spass und ist ein Erlebnis, das einem bleibt. Schliesslich trifft man neue Menschen, kommt ins Gespräch und findet vielleicht spannende Einzelstücke. Wer den Flohmarkt oder den Second-Hand-Laden mit Freunden oder der Familie besucht, hat garantiert viel zu staunen und zu besprechen. Ein toller Ausflug ist vorprogrammiert.

  1. Die Individualität

Wer Kleider nicht von der Stange, sondern am Flohmarkt kauft, stösst auf ganz besondere Einzelstücke. Diese verhelfen zu einem individuellen Style. Jedes Kleidungsstück hat bereits eine Geschichte zu erzählen. Und wer am Flohmarkt einkauft, kann vielleicht sogar vom Verkäufer erfahren, was dieses Stück bereits erlebt hat.

 

Erster nationaler Second Hand Day

Am 26. September findet in der Schweiz der erste nationale Second Hand Day statt. Dieser hat sich zum Ziel gesetzt, das tägliche Konsumverhalten in Frage zu stellen. Über 250 verschiedene Aktionen finden an diesem Tag statt. So werden Flohmärkte organisiert, spezielle Aktionen auf Online-Shops geschaltet oder die Türen der Brockenstuben geöffnet.  Wer ebenfalls Teil des Second Hand Days sein will, findet alle Aktionen auf https://www.secondhandday.ch/.

Zum Warenkorb hinzufügen Momentan ausverkauft