Trees planted

Bäume gepflanzt

Kostenloser Versand ab SFr 100.-

Trees planted

Bäume gepflanzt

Kostenloser Versand ab SFr 100.-

Lerne die NIKIN-Hersteller in Portugal kennen

NIKIN hat s√§mtliche Produzenten in Portugal besucht. √úber f√ľnf Tage verteilt, schauten wir pers√∂nlich bei all unseren Herstellerinnen vorbei, kn√ľpften pers√∂nliche Kontakte und stellten sicher, dass unsere Standards eingehalten werden. Damit auch du Eindr√ľcke¬†erh√§ltst, blicken wir im Blog hinter die Kulissen.

Am Montag vor einer Woche ging es los. Die gl√ľcklichen Auserw√§hlten aus den Teams Produktion und Marketing, welche am Tag zuvor im sonnigen¬†Porto gelandet waren, machten sich auf zur ersten Fabrik. Die Verteilung auf zwei Autos war wenig spektakul√§r, analog zu den B√ľros in Lenzburg blieb man seinem Team treu. B√∂se Zungen behaupten, dass¬†sich¬†das Produkte¬†Team¬†andauernd verfahren habe. Tats√§chlich kam man zu sp√§t zur ersten Fabrik: anscheinend gibt es in der N√§he von Porto zwei D√∂rfer mit dem gleichen Namen, welche beide ebenso eine Strasse mit demselben Namen haben. Was f√ľr ein Start!

 

Tag 1: Der vielfältigste Produzent

Zuerst haben wir¬†Pedro¬†ausserhalb von Porto¬†besucht. Er ist¬†einer der gr√∂ssten¬†Produzenten¬†von uns in Portugal. In seiner¬†weitl√§ufigen¬†Fabrik auf einem H√ľgel am Dorfrand stellt¬†er¬†TreeShirts, Hoodies, Sweaters und Hosen f√ľr uns her. Er √ľberzeugt uns mit seiner offenen und einladenden Art sowie mit der¬†Qualit√§t¬†des ganzen Herstellungsprozesses. Im¬†Video kannst du dir ansehen, wie die Fabrik von innen aussieht:¬†

Tag 2: Vor Ort neues Garn getestet! 

Am¬†zweiten Tag in Porto haben wir¬†fleissig¬†weitere Produzenten besucht. Besonders¬†eindr√ľcklich¬†gestaltete¬†sich¬†der Besuch bei Carlos, welcher¬†unsere¬†Strickwaren herstellt.¬†Denn er macht¬†zurzeit¬†Tests f√ľr uns mit einem neuen Garn aus recycelten Jeans.¬†Wer weiss, vielleicht findest du es schon¬†bald¬†verarbeitet in einer unserer neuen Collections!¬†

Teampicture Porto Tag 2

Tag 3: Mit Kaffee und Zwiebeln Kleider färben

Munter ging¬†es los in den dritten Tag im Auto der ¬ęLenzburger Schenkelklopfer¬Ľ. So nannte¬†sich¬†Team Marketing in Porto. Das Produkteteam hingegen konnte¬†mit keinem Teamnamen aufwarten. ¬ęWahrscheinlich zu besch√§ftig sich zu verfahren¬Ľ, meinte Social Media Manager Patrick augenzwinkernd.¬†Wie an jedem Tag, besuchten wir mehrere Hersteller. Darunter¬†eine Fabrik, welche Produkte mit organischem Material wie Zwiebeln oder Kaffee f√§rbt.¬†NIKIN-Gr√ľnder Robin¬†war¬†begeistert: ¬ęDas ist nat√ľrlich genau die Art von Hersteller, welcher zu uns passt.¬Ľ¬†

Tag 4 und 5: Schuhe, Hangtags und auf Wiedersehen, Porto! 

Die letzten Tage standen ganz im Zeichen der TreeShoes und der Hangtags. Letzteres sind die Kartonkärtchen mit einem Barcode, welche unsere Produzenten an den Kleidern anbringen. Sie werden ebenfalls bei Porto in einer kleinen Fabrik hergestellt. Unsere veganen TreeShoes entstehen nur 20 Minuten entfernt bei einem anderen Produzenten. Gewisse Arbeitsschritte bei der Herstellung des Schuhes sind nach wie vor Handarbeit, das war toll zu beobachten! 

Fazit unseres Besuchs in Porto: es lohnt sich! Persönliche Kontakte schaffen Verständnis, vereinfachen Prozesse und inspirieren zu neuen Designs und Methoden. Zudem können wir mit gutem Gewissen sagen: unsere Herstellerinnen und Hersteller entsprechen unseren Standards und teilen unsere Werte. 

Näherin

Kommentar

Bitte beachte: Kommentare werden gepr√ľft, bevor sie ver√∂ffentlicht werden.

Schliessen