Trees planted

Bäume gepflanzt

Trees planted

Bäume gepflanzt

Gl√ľhwein selber machen in drei Schritten

In der kalten Winterzeit bescheren uns heisse Getr√§nke warme und gem√ľtliche Momente. Weihnachtstee, Punsch und Gl√ľhwein erw√§rmen die Adventszeit zus√§tzlich von innen und schmecken fein w√ľrzig ob mit oder ohne Alkohol.

Einen heissen Gl√ľhwein kann man nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt geniessen, sondern auch relativ einfach und schnell zu Hause zubereiten. Hier stelle ich eine Variation vor, die mit weniger Rotwein auskommt, weil er mit Saft gemischt wird. Auch verwende ich statt den typischen Nelken Kardamom und experimentiere mit einem etwas anderen Aroma. Nach Belieben k√∂nnen statt Apfelsaft auch andere S√§fte verwendet werden. Frisch gepresster Orangensaft zum Beispiel passt sehr gut und gibt eine frische Note. Und f√ľr alle, die keinen Alkohol trinken m√∂chten, kann der Rotwein auch ganz durch Traubensaft ersetzt werden.

Viel Spass beim Ausprobieren und Vorgl√ľhen auf Weihnachten!

Zutaten f√ľr 2 Gl√§ser Gl√ľhwein zum selber machen

Alle Zutaten

Tabelle Rezept

1. Schritt: Gl√ľhwein selber machen

Das mise en place vorbereiten.¬†Die Fl√ľssigkeiten abmessen. Von der Orange vier breite Streifen der Schale abschneiden und den Saft der Orange auspressen.

Schritt 1

2. Schritt: Gl√ľhwein selber machen

Alle Zutaten in einen Topf geben.

Schritt 2

3. Schritt: Gl√ľhwein selber machen

Auf h√∂chster Stufe zum Kochen bringen. Dann die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren, den Topf abdecken und 10 Minuten ziehen lassen. In zwei hitzebest√§ndige Gl√§ser f√ľllen. Die festen Zutaten bleiben dabei im Topf. Heiss servieren und geniessen.

Fertiger Gl√ľhwein

Entdecke andere wunderbare Rezepte:
-T√ľrkischer B√∂rek: yummy!
-Gem√ľsepfanne: gesund und fein!

 

Mehr zur Autorin

Esin PortraitÔĽŅ
Ich freue mich sehr dar√ľber, eine meiner Lieblingsbesch√§ftigungen mit euch teilen zu d√ľrfen.¬†Seit meiner Kindheit begleitet mich das Kochen und Backen. Ich liebe es, aus Lebensmitteln mit guter Qualit√§t leckere Speisen und Gerichte zu zaubern. Allzu gerne begebe ich mich in verschiedene L√§nderk√ľchen oder improvisiere damit, vegane Alternativen zu kreieren.¬†Eine vitaminschonende Zubereitungsweise ist mir dabei genauso wichtig, wie die Orientierung an saisonalen und regionalen Produkten.
 
Meine Leidenschaft zu kochen und zu backen kann ich sogar in meinem Berufsleben als Sekundarschullehrerin mit Jugendlichen teilen, wenn ich das Fach Wirtschaft, Arbeit und Haushalt unterrichte.
 
Andere Beschäftigungen, denen ich liebend gerne nachgehe sind Yoga, Schwimmen (das am liebsten im Meer), Lesen und mit meiner Familie oder Freunden zusammen sein.

Kommentar

Bitte beachte: Kommentare werden gepr√ľft, bevor sie ver√∂ffentlicht werden.

Schliessen