Trees planted

Bäume gepflanzt

Trees planted

Bäume gepflanzt

Die W√§lder dieser Welt ‚Äď Lebensraum, Wasserspeicher, Sauerstofffabriken

Ein Wald ist viel mehr als nur eine Ansammlung von gr√ľn-braunen Gestalten, die in den Himmel ragen und uns im Sommer Schatten spenden, sondern vielmehr ein geniales Wunder der Natur, das durch seine Komplexit√§t Lebensraum schenkt, als Wasserspeicher dient und nicht zuletzt den f√ľr uns lebensnotwendigen Sauerstoff produziert.

Die gro√üen W√§lder und warum sie so sch√ľtzenswert sind

Es gibt wohl kaum einen Menschen, der vom Zauber eines Waldes unber√ľhrt bleibt. Besonders wenn es sich um einen weitgehend naturbelassenen Wald handelt und nicht um einen Forst oder Nutzwald. In Ballungsr√§umen verliert man leicht die Tuchf√ľhlung mit der Natur, und in der Tat werden die gro√üen W√§lder dieser Welt konstant belagert ‚Äď f√ľr die Holzgewinnung, um den menschlichen Siedlungsraum auszudehnen, um Bodensch√§tze auszubeuten. Dennoch sind noch immer weite Teile unseres gr√ľnen Planeten von W√§ldern bedeckt, und wir sollten schauen, dass das auch so bleibt.

Wälder leisten Erstaunliches

W√§lder gibt es √ľberall dort, wo gen√ľgend Licht und W√§rme, g√ľnstige Bodenbedingungen und Wasser vorhanden sind. Nur noch weniger als ein Drittel der Festlandmasse unseres Planeten sind gegenw√§rtig bewaldet. Dabei sind B√§ume direkt nach den Weltmeeren die wichtigsten Speicher f√ľr CO2. W√§lder speichern allj√§hrlich etwa 2,6 Mrd. Tonnen Kohlenstoff und beeinflussen die Kohlendioxidbilanz unserer Atmosph√§re ganz wesentlich. Gehen die W√§lder, leidet nicht nur das Klima. Auch der Boden und der Grundwasserhaushalt werden destabilisiert. Die Wahrscheinlichkeit von Erdrutschen, √úberschwemmungen oder D√ľrren steigt radikal an.

Die großen Wälder der Erde

Zu den gr√∂√üten W√§ldern der Welt geh√∂rt der riesige Nadelwald, der von Nordnorwegen bis nach Sibirien und Alaska reicht. Der sogenannte euro-asiatische boreale Wald erstreckt sich fast ungebrochen √ľber drei Kontinente und l√§dt zum l√§ngsten Waldspaziergang der Welt ein! Ebenso ausgedehnt, aber stark gef√§hrdet ist der s√ľdamerikanische Regenwald am Amazonas. St√§ndig werden riesige Fl√§chen abgeholzt, obwohl die Forschung zugibt, hier zahlreiche Tier- und Pflanzenarten entweder noch gar nicht zu kennen oder noch nicht hinl√§nglich erforscht zu haben. Besonders in den W√§ldern des Amazonas k√∂nnten sich nat√ľrliche Heilmittel f√ľr zahlreiche Krankheiten verbergen, die wir noch gar nicht kennen.

Ein ebenfalls faszinierender ausgedehnter Regenwald liegt in ‚Äď Kanada! Der Nationalpark von British Columbia an der Westk√ľste Kanadas sch√ľtzt den einzigen subtropischen Regenwald der Welt, wo es recht nass, aber selten hei√ü wird. Wer Baumriesen sehen will, kann dies im kalifornischen Sequoia-Nationalpark, wo die √ľber hundert Meter hohen Mammutb√§ume streng gesch√ľtzt werden. Und auch mitten in Europa gibt es gro√üe, naturbelassene W√§lder wie den Urwald Bialowiecza. An der Grenze zwischen Polen und Wei√ürussland liegt einer der gr√∂√üten W√§lder Europas mit einem uralten Eichenbestand. Noch heute bietet der Bialowiecza-Wald den europ√§ischen Bisons oder Wisenten eine Heimat und ist einen Besuch wert.

Der Wald: Nutzen ‚Äď Schutz ‚Äď Erholung

F√ľr Mensch, Tier und Umwelt sind W√§lder multifunktionale Sch√§tze. Denn sie erf√ľllen wesentliche Funktionen in den drei Bereichen Nutzen, Schutz und Erholung. Und die beziehen sich l√§ngst nicht alle auf den Menschen und seine Bed√ľrfnisse. Der Nutzen des Waldes geht √ľber die industrielle Holzgewinnung oder das Sammeln von Pilzen beim Waldspaziergang weit hinaus. Im weitesten Sinne umfasst er n√§mlich auch den Nutzen des Waldes beispielsweise f√ľr die Gewinnung von Saatgut bei der Baumvermehrung, ebenso wie die Nutzung von Wildbest√§nden f√ľr hochwertiges Fleisch, das durch die Jagd gewonnen werden kann.

Die Schutzfunktion des Waldes ist tats√§chlich erstaunlich ‚Äď W√§lder filtern und konservieren Wasser und tragen so zum Erhalt sauberen Grundwassers bei. Au√üerdem erzeugen B√§ume durch den Prozess der Photosynthese Sauerstoff. W√§lder sind also die ‚Äěgr√ľnen Lungen‚Äú unseres Planeten. Und auch beim Artenschutz leisten sie enorm viel, denn sie bieten 80% der Fauna und Flora unserer Erde einen Lebensraum.

Und √ľber die Erholungsfunktion muss man nicht viele Worte verlieren ‚Äď wer f√ľhlt sich nach einem Waldspaziergang nicht erfrischt und belebt?

Wissenswertes √ľber den Wald

Allein im deutschen Wald finden sich ungef√§hr 90 verschiedene Arten von B√§umen und Str√§uchern. Das Erscheinungsbild des Waldes wird allerdings zur H√§lfte von den Nadelb√§umen gepr√§gt, besonders von Kiefern und Fichten. Auch die Buche ist mit 16% gut vertreten, nur 9% macht die ‚Äědeutsche‚Äú Eiche aus. Neben B√§umen und Str√§uchern bietet der Wald √ľber tausend weiteren Pflanzen einen Lebensraum und ist die gute Stube f√ľr tausende Tierarten. Der Nutzen der W√§lder ist inzwischen unumstritten und dementsprechend ist fast die H√§lfte der Waldgebiete in Deutschland als Landschaftsschutzgebiete klassifiziert, √ľber ein Drittel sind sogar Naturparks. Besonders strenge Schutzauflagen gibt es in dezidierten Naturschutzgebieten oder Biosph√§renreservaten.

Der Nutzholzgewinnung dienen Forste, in denen allein in Deutschland mehr als 100 Millionen m¬≥ Holz j√§hrlich nachwachsen. Nicht alles davon wird sofort genutzt, sprich gef√§llt, denn eine zunehmend nachhaltige Forstwirtschaft unterliegt den PEFC- und FSC-Siegeln und sorgt f√ľr Pflege und Erhalt der Waldbest√§nde.

Wir von NIKIN wollen, dass unsere W√§lder erhalten bleiben. Deshalb pflanzen wir f√ľr jedes verkaufte Produkt einen Baum ‚Äď und das an √ľber 10 Standorten weltweit. Gepflanzt werden nat√ľrlich nicht √ľberall die gleichen Arten, sondern lokal passende B√§ume, die von Experten ausgew√§hlt werden.

Kommentar

Bitte beachte: Kommentare werden gepr√ľft, bevor sie ver√∂ffentlicht werden.

  • Liebes Nikin Team

    Ich habe Euch grad auf Insta entdeckt und bin begeistert – megacool Euer Projekt!

    Werde mich grad mit Nikin eindecken und mit meiner Familie auf dem Skate- und Snowboard darauf aufmerksam machen :-)

    Miri Weber
Schliessen