Hygge: Vom grossen Glück, das im Kleinen liegt.

Wenn wir uns geborgen fühlen, spüren wir Lebensqualität. Wohlige Gefühle schenken uns selbst im dunklen Winter helle Momente – vor, während und nach Weihnachten. Das weiss man auch in Skandinavien: Trotz sonnenlosen Monaten gehören die Menschen dort zu den zufriedensten. Hygge trägt dazu bei. Als Lebensgefühl, bei dem Gemütlichkeit über allem steht.

Weihnachten ist für viele eine stressige Zeit. Ein Apéro jagt den nächsten, ein Festmahl das andere und Geschenke sollte man ja auch noch besorgen – und zwar die richtigen. Das alles zehrt an unseren Kräften. Wie gut, kann man die Batterien ganz einfach wieder aufladen. Hygge geht immer, schenkt uns ein neues Bewusstsein und ist ideal zur Stressbewältigung.

«Hygge» ist, wenn alles stimmt

Alles, was dich hyggelig macht, steckt in dir selbst. Mit Achtsamkeit kommst du dahinter. Nimm dir Zeit – auch für dich. Geniesse den Moment, freue dich am Kleinen und sei zufrieden mit dem, was du hast. Fokussiere auf etwas Konkretes und verzettle dich nicht mit digitalen Ablenkungen. Unsere Seele ist und bleibt analog.

Spricht man in Dänemark von «Hygge», ist vor allem Gemütlichkeit gemeint. Hier hat nur das Hier und Jetzt Platz, Negatives darf draussen bleiben. Tue dir und anderen etwas Gutes, leben dein Leben so angenehm wie möglich. Das geht ganz leicht, probiere es aus. Dauer spielt keine Rolle, es geht um die Intensität.

Entspannen und zur Ruhe kommen

Nimms gelassen. Das funktioniert alleine wie im Kreise lieber Menschen. Ob du gemütlich eingekuschelt einen Film guckst, in ein spannendes Buch eintauchst oder die Zeit vergisst, wenn du deiner Lieblingsband zuhörst. Ob du einen schmackhaften Tee aufgiesst oder vor dich hin träumst, ob du mit Freunden und der Familie ein Brettspiel aufstellst oder einen Spaziergang im Schnee machst: Das alles ist Hygge und macht dich zu einem ruhigeren Menschen.

Jetzt, wo es schon früh eindunkelt, sorgt Licht für gute Laune und Gemütlichkeit. Zünde eine Kerze an, oder besser: gleich mehrere. Das warme Flackern verleiht jedem Raum ein romantisches Ambiente. Entfache draussen ein Feuer, vielleicht in einer Schale auf dem Balkon. Oder schalte Lampen mit wohltuendem Licht ein. Das funktioniert auch mit LED-Lämpchen am Weihnachtsbaum und ist erst noch nachhaltig.

Fühle dich rundum zu Hause

Mach' es dir und deinen Liebsten so richtig gemütlich. Mit flauschigen Decken und Kissen auf dem Sofa. Mit einem weichen Teppich, der deine Füsse wie deine Augen verwöhnt. Mit ansprechenden Bildern, schmucken Büchern im Regal oder Objekten, die in dir schöne Erinnerungen wecken – an die Ferien, an deine Familie, an einmalige Erlebnisse.

Gönne dir mehr Leckeres

Klar geniesst man zu Weihnachten gerne etwas Besonderes. Aber Genuss hängt nicht vom Kalender ab – oder vom Wochenende. Lade unter der Woche liebe Menschen ein, kocht gemeinsam etwas Leckeres und geniesst es in vertrauter Runde. Stosst mit einem guten Tropfen auf das Schöne im Leben an. Und gönnt euch zum Kaffee selbst Gebackenes. Man muss ja nicht immer Kalorien zählen.

Fazit: Hygge ist es wert, entdeckt zu werden. Mit der Kraft der Ruhe in dir gehst auch du gelassener durchs Leben. Schön hyggelig.

Kommentar

Please note, comments must be approved before they are published

Close