Mein Warenkorb

Schliessen

Gute Wahl! - Hier sind deine Produkte

Frequently Bought Together:

Vorbestellungen für die TreeMasks momentan nicht möglich, deswegen Verlängerung des Zeitraumes bis Montag! 🌲
782 092 trees planted
DeutschFrançaisEnglish

Die NIKIN-Community sammelt 75.5 Kilogramm Abfall

Gepostet am 21 September 2020

Am Samstag, 21. September 2020, fand der World Cleanup Day statt. In Lenzburg sammelten Mitarbeitende, Kundinnen und Kunden sowie die zwei Gründer von NIKIN Abfall und entsorgten in fachgerecht. Zusammengekommen sind ganze 75.5 Kilogramm.

 

Die NIKIN-Community beim Ausleeren des Abfalls
Die NIKIN-Community beim Ausleeren des Abfalls.

Knapp drei Stunden sammelten die motivierten Helferinnen und Helfer Abfall. In Lenzburg liegt der Firmensitz von NIKIN, weshalb sich das Unternehmen entschied, dieser Stadt etwas zurückzugeben und ein Cleanup zu organisieren.

Jede helfende Hand zählt

Nach einem Aufruf auf Social Media meldeten sich einige Freiwillige, um das NIKIN-Team beim Cleanup zu unterstützen. 23 Personen stark war die Aufräum-Equipe – unter ihnen auch drei Kinder, die tatkräftig mithalfen. Aufgeteilt in vier Gruppen sammelten sie rund drei Stunden. Anschliessend trugen sie den Abfall zur Abfallentsorgungsstelle, trennten ihn und entsorgten ihn fachgerecht.

Die Teilnehmenden trennen den Abfall, um ihn anschliessend fachgerecht zu entsorgen.
Die Teilnehmenden sortieren den Abfall, um ihn anschliessend fachgerecht zu entsorgen.

Die zwei NIKIN-Gründer sammeln mit

Mitgesammelt haben ebenfalls die zwei NIKIN-Gründer Robin Gnehm (CPO) und Nicholas Hänny (CEO/CMO). Zusammen mit Kundinnen und Kunden bildeten sie eine Sammel-Gruppe und kümmerten sich um die Altstadt Lenzburgs. «Wir freuen uns sehr, dass wir zusammen mit unserer Community etwas für unsere Heimat Lenzburg machen konnten», sagt Nicholas Hänny. «Und wir hoffen natürlich auch, dass wir mit unserem Einsatz möglichst viele Personen auf das Abfall-Problem aufmerksam machen», ergänzt Robin Gnehm.

Robing Gnehm und Nicholas Hänny beim Sammeln

Die zwei NIKIN-Gründer, Robin Gnehm (l.) und Nicholas Hänny (r.) am Cleanup Day.

Zigarettenstummel als besondere Umweltbelastung

Zigarettenstummel auf den Strassen stellen eine besondere Umweltbelastung dar, da sie rund 40 Liter Grundwasser verseuchen – pro Stummel. Das Nervengift Nikotin ist sehr gut wasserlöslich. Und es braucht nur 30 Sekunden, bis es aus dem Zigarettenfilter rausgespült wird. Am Cleanup Day in Lenzburg sammelten die Teilnehmenden 10’850 Zigarettenstummel ein. Das bedeutet, dass 434’000 Liter Grundwasser geschützt werden konnte. Dies entspricht etwa 2’893 vollen Badewannen, da das durchschnittliche Volumen einer Badewanne ungefähr 150 Liter beträgt.

Die wichtigsten Zahlen zusammengefasst

  • 23 Teilnehmende, davon drei Kinder
  • 75.5 kg Abfall gesammelt, getrennt und fachgerecht entsorgt
  • davon sind 55.5 kg rezyklierbar
  • 10’850 Zigarettenstummel, was 2,5 kg entspricht
  • 304 Alu-Dosen wurden eingesammelt
  • 434 PET-Flaschen
  • 68 Glasflaschen
  • 41 Batterien
  • 113 Masken

 

 

Zum Warenkorb hinzufügen Momentan ausverkauft